Bluetooth Nutzung in Österreich steigt

- Werbung-

Bluetooth-Lautsprecher sind mittlerweile eine echte Alternative und stehen den konventionellen Lautsprechern in nichts mehr nach. Leistung, Qualität, Performance … sofern die richtigen Lautsprecher gekauft werden, entsteht am Ende ein fulminanter Hörgenuss. Dabei ist zu beobachten, dass immer mehr Nutzer auf Bluetooth umsteigen.

Für Österreich gibt es zum Beispiel immer mal wieder Erhebungen, die sich mit diesem Thema beschäftigen- Für uns ganz interessant, um die Akzeptanz und Nachfrage besser beurteilen zu können. Auf dem Handy wird Bluetooth häufig und gerne genutzt, allerdings nur dann, wenn diese Funktion auch wirklich genutzt werden soll. Nur 10 Prozent lassen sie ständig aktiviert. Da mittlerweile alle Geräte diese Technik nutzen, wundert es auch kaum, dass die Altersgruppe ab 50+ mittlerweile ebenfalls gerne darauf zurückgreift.

Foto: Pixabay

Lautsprecher und Kopfhörer ganz oben auf der Einkaufsliste

Bluetooth-Lautsprecher und auch Kopfhörer stehen im Einkaufs Ranking ganz oben auf der Liste der Nutzer. Diese beiden Bereiche gelten in Österreich und weltweit als Wachstumsmotor. 15 Milliarden an Umsatz wurden durch mobile Stereo Headsets und Kopfhörer letztes Jahr erwirtschaftet. Die Hälfte der Geräte verfügte über Bluetooth. Interessant ist dazu, dass diese auch für das Hacken von Spielautomaten genutzt werden können. Die Online Casino Österreich und Spielbanken waren vor kurzem deswegen sogar sehr besorgt. Mit der richtigen App lassen sich Spielautomaten unter Umständen sogar hacken, die Bluetooth Funktion spielt dabei eine große Rolle.

Hi-Fi Anlage ist out – Österreich ganz vorn dabei

Beim jüngeren Publikum, auch das zeigen Umfragen in Österreich, muss es mobil, einfach und leicht zugehen. Während unsere Eltern und Großeltern noch die schwere Hi-Fi Anlagen oder Bausteine nutzten, sind diese mittlerweile bei der jungen Generation out. Die Bequemlichkeit liegt im Fokus. Klein muss es sein. Das wusste auch ein Unternehmen aus Graz, das seit einiger Zeit den würfelförmigen Bluetooth-Speaker herausbringt. Zero°, ein Konzept das aufgeht.

Im Gegensatz zu den meisten Bluetooth-Lautsprecher, kann zero°  mit Hi-Fi Qualität überzeugen. Nur wenige Lautsprecher mit Bluetooth können das. Das Musikhören über Akku ist mit einer Kapazität von bis zu 8 Stunden möglich. Der Würfel verfügt über einen Griff, wodurch er überall hin mitgenommen werden kann. Das Streamen vom Handy kann dabei direkt in CD-Qualität erfolgen. Schon seit 2018 gibt es den Würfel von Poets. Der Preis ist aber Spitzenklasse und beträgt fast 1.000 Euro. Die Zielgruppe damit recht übersichtlich. Made in Austria, ein Geheimrezept. Aber auch andere Bluetooth-Lautsprecher, wesentlich günstiger, können mit einer reichen Klangqualität überzeugen.

Bluetooth-Lautsprecher – Nachfrage steigt weiter

Das Smartphone wird bald den Desktop-PC ersetzen. Bluetooth-Lautsprecher werden daher noch nachgefragter sein, als wie bisher. Mobilität ist das Fokuswort. Dabei wird das Handy zur Drehscheibe unseres Lebens und die Bluetooth Funktion ermöglicht die komplexe Mobilität bei jeglicher Nutzung.

Foto: Pixabay

Wie sicher sind Bluetooth-Kopfhörer?

Bluetooth ist einfach bequem. An die Sicherheit sollte aber jeder denken. Die Angriffe auf diese Technik nehmen zu. So schicken Plakate und Schaufenster ihre Werbung einfach über diese Funktion. Mit diesen Spam-Mails können aber auch Malware und Co. versandt werden. Bluetooth-Lautsprecher gelten jedoch als sicher.